Die Miss Germany-Reise

Heute in einer Woche ist es soweit und die neue Miss Germany wird gekührt. Wenn man selbst nicht Teil dieser Reise bis dahin ist, kann man nicht nachempfinden, welche Entwicklung wir Kandidatinnen durchlaufen. Dennoch möchte ich versuchen, es in Worte zu fassen und euch näherzubringen.

Fast drei Wochen befinden wir uns im Europapark in Rust im Personality Camp. Wir haben jeden Tag Programm, lange Tage, produzieren Content, haben Fotoshootings, teilen uns Zimmer und sind kaum alleine. Ich bin eine Person, die gerne Input bekommt, Gespräche aufsaugt wie ein Schwamm und IMMER 100% gibt, wenn es darauf ankommt. Dennoch brauche ich Zeit für mich. Hinzu kommt, dass wir hier unter Beobachtung stehen und ich mir natürlich, wie ich bin, den Kopf zerbreche, was andere von mir halten. Das ist anstrengend und geknüpft an Heimweh fiel nach nun 1,5 Wochen meine Maskerade der Perfektion: ich musste nach einem Workshop die Tränen fließen lassen. Das war mein Wendepunkt und äußerst wichtig!

Speziell diese Situation, als ich die angebliche perfekte Fassung verlor, hat mich den Kandidatinnen und dem Team näher gebracht. Sie merkten, dass ich Schwäche zeigen kann, eine emotionale Seite habe und nahbar bin. Das ist mein größtes Learning auf dieser Reise hier im Camp: ich muss nicht perfekt sein wollen, immer JA zu allem sagen und irgendwie noch alles unter einen Hut bekommen, ich darf Schwäche zeigen und auch sagen, wenn es mir nicht gut geht. Ich darf eine Mensch und keine perfekte Maschine sein.

Meinen Kund:innen predige ich immer Kommunikation und Nahbarkeit. Ich selbst jedoch vergesse oftmals, dass auch ich diese Punkte verinnerlichen und ausführen muss.

Das Personality Camp hat nicht um sonst diesen Namen erhalten. Wir entwickeln uns hier weiter, treten aus Komfortzonen und finden zueinander. Solch einen Support unter Frauen, die unterschiedlicher und individueller nicht sein könnten, habe ich noch nie erlebt. Diese Reise werde ich nie vergessen, denn sie hat mich und mein Leben geprägt und dafür bin ich sehr dankbar.

Zu merken, dass man auf dem richtigen Weg ist und so viel Empowerment erhält, ist großartig und ich fiebere dem Halbfinale und Finale nun nicht mehr mit einem Gedankenkarussell im Kopf entgegen, sondern genieße die Tage bis dahin und blicke voller Vorfreude auf all das, was kommt.

Ein Beispiel aus der Komfortzone auszubrechen, seht ihr übrigens auf dem Beitragsbild: diese Jeansjacke habe ich selbst designed und wurde ermutigt, über den Tellerrand hinaus kreativ zu werden, mutig zu sein und einfach mal ohne Plan zu agieren. Fiel mir tatsächlich sehr schwer bis ich das Ergebnis sah und mega stolz war, auf das, was ich schaffen durfte. Für manche ist es nur eine bemalte Jeansjacke, für mich ist sie so viel mehr!

Seid live beim Finale am 19.02. ab 18:00 Uhr auf twitch dabei. Ich würde mich freuen!

2 Kommentare zu „Die Miss Germany-Reise

  1. Meine liebe Kacey,
    es ist schön zu lesen und zu fühlen, wie sehr Dich das alles emotional bewegt hat und noch weiterhin bewegt.
    Dann hat sich Deine Teilnahme an dieser „Reise“ allein bis hierher schon VOLL GELOHNT!!
    Viel Spaß und Erfolg weiterhin mit den anderen tollen 21 Teilnehmerinnen sowie mit dem GESAMTEN TEAM!!! 😉

    Gefällt mir

  2. Deine Reise war ein gelungener Erfolg mit vielen Erlebnissen und Erfahrungen.
    Deine Familie, Verwandtschaft sowie viele Freunde haben Dich bis ins Finale begleitet bzw. fieberten mit…aus gutem Grund…Dein Erfolg bis ins Finale gekommen zu sein hat uns alle sehr bewegt.
    Du wirst auch weiterhin Deinen Weg gehen! Alles Gute, O.Crazy

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: